SIE FINDEN HIER: Idee, Schwerpunkte, Kooperationen☍ Lehrende | ☍ downloads | ☍ Bewerbung |Modulplan☍ Lehrveranstaltungen | ☍ English Version

Idee

Der Studiengang bietet ein vertiefendes Studium der Medienwissenschaft mit den Schwerpunkten in Geschichte, Theorie, Ästhetik und Ökonomie des Films und der audiovisuellen Medien. Er bietet die Möglichkeit, wissenschaftliche Fragestellungen in einem internationalen Kontext zu bearbeiten und Kompetenzen in verschiedenen Sprachen und Kulturen zu vertiefen. Eine enge Kooperation zwischen den Partneruniversitäten, eine abgestimmte Lehrstruktur und eine sehr gute Studienbetreuung erleichtern die Übergänge zwischen den Universitäten und sichern den Lernerfolg. Die Aufenthalte an den Partner-Universitäten werden im Abschlusszeugnis und der Masterurkunde besonders vermerkt.

Schwerpunkte

Das Studienprogramm sieht verschiedene Schwerpunktmodule vor, die entscheidende Themenfelder medienwissenschaftlicher Forschung darstellen (Bildtheorie, Geschichte und Theorie audiovisueller Medien, Digitale Medien). Die Studierenden erstellen im Laufe des zweijährigen Studiums eine Studienarbeit (am Ende des ersten Jahres) und die Masterarbeit, die von einer Kommission der jeweils beteiligten Universitäten bewertet werden. Die Studierenden werden aufgefordert, eigene Projekte mit vertiefender Frage- und Problemstellung zu entwerfen, die sie über verschiedene Universitäten hinweg in enger Beratung mit den Lehrenden ausarbeiten.

Kooperationen

Der Master findet in Kooperation mit folgenden Universitäten statt:

  • Goethe-Universität Frankfurt
  • Université Sorbonne Nouvelle (Paris 3)
  • Université de Paris Ouest Nanterre (Paris 10)
  • Università degli Studi di Udine
  • Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano
  • Université de Liège
  • Birkbeck College London
  • Universitat Pompeu Fabra de Barcelona
  • Université Lille 3
  • Università Roma 3
  • University of Amsterdam
  • Université de Montréal
  • Universidade Federal de Juiz de Fora
  • University of St. Andrews
  • University of Stockholm
  • Weitere Informationen zu den einzelnen Partneruniversitäten finden Sie auf http://imacsite.net

Von den Kooperationspartnern wählen die Studierenden neben der Heimatuniversität zwei weitere Universitäten. Der Studienbeginn und der Studienabschluss (1. und 4. Semester) finden an der Ruhr-Universität statt, das 2. und 3. Semester werden an zwei verschiedenen ausländischen Partneruniversitäten studiert.


Weitere Informationen



Bewerbung

Der Studiengang kann grundsätzlich nur zum Wintersemester begonnen werden. Es stehen fünf Studienplätze im Jahr zur Verfügung. Bewerbungsvoraussetzungen sind ein sehr guter oder guter BA-Abschluss (mindestens 6 Semester), Interesse an vertiefenden wissenschaftlichen Fragestellungen und Sprachkenntnisse in mindestens einer, besser zwei der Unterrichtssprachen der Partneruniversitäten.

Das Online-Bewerbungsverfahren ist bis zum 15. Juli für deutsche und internationale Bewerber:innen freigeschaltet.

Verantwortlich für den Studiengang ist Prof. Dr. Oliver Fahle (Oliver.Fahle@rub.de).
Auskünfte zum Studiengang sowie zu Bewerbung und Zulassung erteilt Felix Hasebrink (Felix.Hasebrink@rub.de).


Sie wollen sich für den Internationalen Master Film und audiovisuelle Medien bewerben und sind …


Bachelorstudierende:r der Medienwissenschaft am IfM oder an einer anderen deutschen Universität

Bitte füllen Sie den PDF-Bewerbungsantrag aus und schicken Sie den Antrag mit den unten aufgeführten Dokumenten bis zum 15. Juli an imacs@ruhr-uni-bochum.de.
Neben dem Bewerbungsantrag sind folgende Dokumente einzureichen:

1. B.A.-Zeugnis in Medienwissenschaft oder einem verwandten Studiengang. Das Zeugnis kann bei der Immatrikulation nachgereicht werden.
2. Transcript of Records
3. Entwurf eines Forschungsthemas, das im Rahmen des zweijährigen Studiengangs verfolgt werden soll (1-2 Seiten). Der formulierte Interessensschwerpunkt sollte auf das besondere, internationale Profil des Masterstudiengangs Bezug nehmen.
4. Nachweise und Angaben von Fremdsprachenkenntnissen in Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch oder Katalanisch/Spanisch (Schule, Auslandsstudium, Zertifikate)
5. Angabe von Studienwünschen für das 2. und 3. Semester, aufgeteilt in Erst-, Zweit- und Drittwunsch. Beispiel: 2. Semester: 1. Universität Paris 10; 2. Universität Udine; 3. …. 3. Semester: 1. ….; 2. ….; 3. …. Notieren Sie Ihre Wünsche gemäß ihrer Sprachkenntnisse und Arbeitsinteressen. Bitte beachten Sie, dass ein Studium an der Goethe-Universität Frankfurt im 2. oder 3. Semester nicht möglich ist.
6. Tabellarischer Lebenslauf

Wenn Ihr BA-Studium von der Prüfungskommission als äquivalent zu einem film-, medien- oder kulturwissenschaftlichen BA-Studium eingestuft wird, werden Sie im Anschluss an Ihre Online-Bewerbung zu einem Auswahlgespräch eingeladen.


Bachelorstudierende:r einer internationalen Universität

Die Bewerbung ist im “Online-Bewerbungsportal” des Studierendensekretariats durchzuführen. Die Bewerbungsfrist ist der 15.07.2021.
Neben dem Bewerbungsantrag sind folgende Dokumente einzureichen:

1. B.A.-Zeugnis in Medienwissenschaft oder einem verwandten Studiengang. Das Zeugnis kann bei der Immatrikulation nachgereicht werden.
2. Transcript of Records
3. Entwurf eines Forschungsthemas, das im Rahmen des zweijährigen Studiengangs verfolgt werden soll (1-2 Seiten). Der formulierte Interessensschwerpunkt sollte auf das besondere, internationale Profil des Masterstudiengangs Bezug nehmen.
4. Nachweise und Angaben von Fremdsprachenkenntnissen in Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch oder Katalanisch/Spanisch (Schule, Auslandsstudium, Zertifikate)
5. Angabe von Studienwünschen für das 2. und 3. Semester, aufgeteilt in Erst-, Zweit- und Drittwunsch. Beispiel: 2. Semester: 1. Universität Paris 10; 2. Universität Udine; 3. …. 3. Semester: 1. ….; 2. ….; 3. …. Notieren Sie Ihre Wünsche gemäß ihrer Sprachkenntnisse und Arbeitsinteressen. Bitte beachten Sie, dass ein Studium an der Goethe-Universität Frankfurt im 2. oder 3. Semester nicht möglich ist.
6. Tabellarischer Lebenslauf

Wenn Ihr BA-Studium von der Prüfungskommission als äquivalent zu einem deutschen film-, medien- oder kulturwissenschaftlichen BA-Studium eingestuft wird, werden Sie im Anschluss an Ihre Online-Bewerbung zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

Downloads – Prüfungsordnung, Modulhandbuch, Notenumrechnug

Modulplan

Der „Master Film und Audiovisuelle Medien“ unterscheidet zwischen einem Master 1 und Master 2, die aber nur die jeweiligen Phasen des Master (Erstes Jahr, Zweites Jahr) bezeichnen.
Insgesamt werden im Master 120 ECTS-Punkte erworben, die sich auf die beiden Jahre verteilen.

Im ersten Jahr werden 60 ECTS-Punkte erworben: 50 ECTS durch die Belegung von fünf Spezialisierungsmodulen pro Semester. Folgende fünf Module (5 ECTS pro Modul) werden in den beiden ersten Semestern von allen beteiligten Universitäten angeboten:

  1. Geschichte, Theorie und Ästhetik der Kunst und des Films
  2. Kulturelles Erbe, Archiv und Geschichte des Kinos
  3. Soziologie, Ökonomie und Technologie des Films und der audiovisuellen Medien
  4. Visuelle Kultur und Anthropologie des Bildes
  5. Aktuelle Praktiken des Bildes

Zusätzlich wird am Ende des ersten Jahres im Modul “Aktuelle Praktiken des Bildes” eine Hausarbeit im Umgang von ca. 25 Seiten geschrieben, die den Stand des Vertiefungsprojekts nach den ersten beiden Fachsemesters darstellt. Diese Hausarbeit wird mit weiteren 10 ECTS kreditiert.

Im zweiten Jahr werden 60 ECTS-Punkte erworben: 30 ECTS-Punkte durch Belegung von drei Spezialisierungsmodulen pro Semester. Folgende Module (5 ECTS) werden im dritten und vierten Semester belegt und von allen beteiligten Universitäten angeboten:

  1. Theorie der visuellen und akustischen Formen
  2. Geschichte der visuellen und akustischen Formen
  3. Praxis der neuen Medien und die Kultur des Bildes

30 ECTS-Punkte werden durch die Anfertigung der Masterarbeit (25 ECTS) und einer mündlichen Verteidigung (5 ECTS) vergeben.


Lehrveranstaltungen im WINTERSEMESTER 2023/24


MODULE FÜR STUDIERENDE IM ERSTEN SEMESTER:

  • GESCHICHTE; THEORIE UND ÄSTHETIK DER KUNST UND DES FILMS
    051 720 Sockelwissen Film (Geschichte/Theorie/Analyse) (Fahle), 2st., Mo 12-14, GB 1/144
  • KULTURELLES ERBE, ARCHIV UND GESCHICHTE DES KINOS
    051 765 Tiere. Und Film. (Fahle), 2st., Di, 10-12, GB 1/144
    oder
    051 768 Feministische Filmgeschichte(n): frühes Kino (König), 2st., Mi 14-16, GA 1/153
  • SOZIOLOGIE, ÖKONOMIE UND TECHNOLOGIE DES FILMS UND DER AUDIOVISUELLEN MEDIEN
    051 763 Künstliche Intelligenz (Rieger), 2st., Mi 10-12, GABF 04/255
    oder
    051 752 OSINT – Open Source Intelligence (Rothöhler), 2st., Di 16-18, GB 1/144
  • VISUELLE KULTUR UND ANTHROPOLOGIE DES BILDES
    Freie Wahl aus Veranstaltungen des Masters Medienwissenschaft, Anglistik/Amerikanistik, Kunstgeschichte, Germanistik, etc. (bitte zu Beginn des Semesters mit den Studiengangsverantwortlichen verbindlich absprechen)
  • AKTUELLE PRAKTIKEN DES BILDES
    051 754 Aktuelle Forschungsthemen der Medienwissenschaft (Gunkel/Paßmann/Rothöhler/König), 4st., Di, 12-16, GABF 04/611

MODULE FÜR STUDIERENDE IM DRITTEN SEMESTER:

  • THEORIE DER VISUELLEN UND AKUSTISCHEN FORMEN
    051 722 The Art of the Essay: From Theory to Media Practice (in English) (Gunkel/Bieger), 19.10., 26.10., 09.11., 23.11. und 07.12.: 12-16, GABF 04/252. Symposium: 19.01., 9-17, GA 1/153
    oder
    051 760 Bodies of Water: Infrastructure, Mythology, Memoralisation (in English) (Gunkel). Mit Anbindung an eine gleichnamige Vortragsreihe, die Dienstagsabends im Kontext von Medien/Denken stattfinden wird. 2st., Mo 10-12, GB 1/144
  • GESCHICHTE DER VISUELLEN UND AKUSTISCHEN FORMEN
    Free Choice: MA courses in Media Studies, English/American Studies, German Studies, Art History, etc. (please make a definite selection with the degree coordinators at the beginning of the semester)
  • PRAXIS DER NEUEN MEDIEN UND DIE KULTUR DES BILDES
    051 727 Woman, Life, Freedom: Iconography, Iconology, and Mediality of a Social Movement (in English) (Garivani), 2st., Mo, 14-16, GABF 04/611
    oder
    051 728 Ludology and Ludomusicology (in English) (Kancans), 2st., Di 12-14, GB 1/144

ENGLISH VERSION

The “International Master in Audiovisual and Cinema Studies” (IMACS) degree offers a graduate program in media studies focusing on the history, theory, aesthetics and economy of film and audiovisual media. Comprising of four semesters (= two years, “master 1” and “master 2”), the degree is aimed at students who are willing to conduct a media studies research project in an international context while at the same time deepening their foreign language skills. The first and fourth semester of the program is to be spent at the home university. For the second and third semesters, the student can choose from a list of internationally renowned partner universities such as Paris III (Nouvelle Sorbonne), Universidad Pompeu Fabra de Barcelona or Birkbeck College, London (for a full list and more information concerning the respective partner institutions, please refer to the official degree webpage: http://imacsite.net.

A close cooperation with the partner institutions, a concise module structure, as well as individual mentoring and support guarantee successful transitions from one university to another during the study program. The compulsory modules are based on dominant research areas in media studies such as film and picture theory, the history of audiovisual media, theory and practices of digital media, and new image cultures. The individual research projects are to be concretized in a special term paper at the end of the first year before being finally elaborated in the master’s thesis at the end of the degree.

Online application is open until July 15th via the “Study Portal”. A draft for a research project is to be handed in after the online application along with a Bachelor-of-arts diploma in film/media studies or a similar degree, a Transcript of Records, a short C.V., language skill references and an indication of desired partner universities for the second and third semester. Please note that advanced language skills in English and either French or Italian or Spanish/Catalan as well as excellent German skills are required. Due to the fact that only five students can be accepted to the program each year, suitable applicants are invited for a short interview with a selection committee in August after the online application. Lectures for the first semester usually start in October along with the regular winter semester.

For more information concerning the degree, the application process, deadlines etc. please refer to Mr. Felix Hasebrink, assistant coordinator (Felix.Hasebrink@rub.de).