Workshop – Epistemologische Potentiale – KI, Roboter und Sensoren


Ein Workshop der AG Daten und Netzwerke

Organisiert von Katja Grashöfer, Vesna Schierbaum, Florian Sprenger und Andreas Sudmann

Montag, den 15. Mai 2023, 14:00 bis 19:30 Uhr, 

Ruhr-Universität Bochum, Institut für Medienwissenschaft, Collaboration Space des SFB Virtuelle Lebenswelten.

https://ruhr-uni-bochum.zoom.us/j/9949540518?pwd=cUVydTdEbWs5a3ZRZFY4eExJeW5nZz09
Meeting-ID: 994 954 0518
Passwort: 793165

Programm: 

14:00-14:20 Uhr 
Andreas Sudmann (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn): 
Zur Mobilität maschineller Weltwahrnehmung im Zeitalter der Lernalgorithmen

14:20-14:40 Uhr
Florian Sprenger (Ruhr-Universität Bochum): 
Sensor und Welt – Skizzen aus dem Labor

14:40-15:15 Uhr
Gemeinsame Diskussion

15:15-16:00 Uhr
VHL-Besuch mit kurzer Einführung, Testen im VHL und Kaffeepause

16:00-19:00 Uhr
Impulsvorträge

Armin Beverungen (Ruhr-Universität Bochum/ Leuphana Universität Lüneburg): 
Machine Vision und Robotik bei Amazon: Analyse eines epistemisch-technischen Setups des Verstauens

Felix Hüttemann (Universität Paderborn): 
Wenn Sensoren reinen Wein einschenken. Die Datafizierung von Geschmack in der „digitalisierten“ Weinbranche

Isabel Schmiedel (Ruhr-Universität Bochum): 
Koordinaten, Punktwolken, Soundkuppeln: (Gegen-)Imaginationen vom Mensch- und Möglichsein in LiDAR-Sensormedien-Umwelten

Katja Grashöfer (Ruhr-Universität Bochum):
Spirituelle Stimulanz als Interaktionsform. Roboter und religiöse Praktiken 

Vesna Schierbaum (Ruhr-Universität Bochum):
Crowdsensing im Bereich der ökologischen Forschung und des Katastrophenschutzes

ab 19:30 Uhr: Abendessen im QWest